Sonderpreis der Stiftung Kriminalprävention Rheinland-Pfalz


Wir suchen Menschen, für die Zivilcourage kein Fremdwort ist

Zivilcourage bedeutet Bürgermut.
Öffentliche Sicherheit ist nicht allein Aufgabe der Polizei, sondern sie braucht jeden einzelnen Bürger: Als aufmerksamen Nachbarn, als Helfer in der Not, als Zeugen einer Straftat oder als Person, die sich um das Opfer kümmert.

Wie kann sich Zivilcourage zeigen?
Helfen erfordert Mut, die Gleichgültigkeit zu überwinden. Mut aus dem Nichtstun auszubrechen und zu handeln. Mut zur Kommunikation und Kontakt mit anderen Helfern. Helfen bedeutet dabei nicht unbedingt das aktive Eingreifen in eine Situation, sondern auch das Handeln aus der Distanz. Jeder, der Zeuge einer Gewalttat oder eines Unglücks wird, kann etwas für das Opfer tun, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Wer zeigt Besonnenheit statt Gleichgültigkeit?
Im Rahmen des Preises für Zivilcourage suchen wir Menschen, die geholfen haben. Wir suchen Menschen, die gegen die Wegseh-, Weghör- und Weggeh-Mentalität gehandelt haben. Wir suchen Menschen, die beispielsweise als aufmerksamer Nachbar, als Helferin oder Helfer in der Not, als Zeugin oder Zeuge einer Straftat oder als Betreuerin oder Betreuer während oder nach einer Notsituation in Erscheinung getreten sind.

Wer soll geehrt werden?
Der Preis für Zivilcourage soll an Menschen verliehen werden, die sich für andere eingesetzt haben. Daher kann jede Bürgerin und jeder Bürger geehrt werden, der ein Helferverhalten in einer besonderen Situation (beispielweise Zeugin oder Zeuge einer Gewalt- oder Straftat, Helferin oder Helfer in einer Notsituation) gezeigt hat.

Wie schlage ich geeignete Personen vor?
Mittels der unter www.kriminalpraevention.rlp.de bereitgestellten Formulare sind entsprechende Vorschläge einzureichen.

Sonderpreis der Stiftung Kriminalprävention Rheinland-Pfalz
Die Stiftung Kriminalprävention Rheinland-Pfalz ist eine eigenständige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts deren Zweck die finanzielle Unterstützung von Maßnahmen und Projekten ist, die darauf abzielen, Kriminalität zu verringern oder zu verhüten).

Die Stiftung lobt im Rahmen des Wettbewerbs "Preis für Zivilcourage" des Ministeriums des Innern und für Sport den Sonderpreis "Gruppen, Vereine, Verbände" aus. Bewerben  können sich Gruppen, Vereine, Verbände und Nichtregierungsorganisationen, die sich für  Zivilcourage einsetzen, diese fördern und / oder ermöglichen.

Der Sonderpreis ist mit 2.000 Euro dotiert, die dem Preisträger für ein Projekt oder Sachmittelausstattung zufließen. Bewerbungen über www.kriminalpraevention.rlp.de.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch den Vorstand und den Stiftungsrat der Stiftung Kriminalprävention Rheinland-Pfalz.

Einsendeschluss ist der 30. September 2019. Die Preisverleihung erfolgt durch Minister Roger Lewentz sowie Vertreter/innen der Stiftung Kriminalprävention Rheinland-Pfalz am 10. Dezember 2019 in Mainz.

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.