"Finanzielle" Anreize für Bürger

Dieter Kochskämper

"Finanzielle" Anreize für Bürger

In dieser Projektgruppe sollen Ideen zu Vergünstigen in Bezug auf Infrastruktur, Freizeiteinrichtungen oder „Lockangebote“ wie beispielsweise eine Zuzugsprämie entwickelt werden. Ziel ist es die Zufriedenheit der hier lebenden Menschen zu steigern und langfristig neue Nachbarn zu gewinnen. Die dafür eingerichtete Projektgruppe musste jedoch feststellen, dass es sehr schwierig ist, finanzielle Anreize für Bürger konkret umzusetzen. So könnten beispielsweise Zuzugsprämien entwickelt werden, wobei dies nur finanziell unverschuldeten Kommunen von der Kommunalaufsicht gewährt wird. Anreize für Neubürger könnten jedoch eine Freikarte für den ÖPNV für ein bis zwei Wochen sein, beziehungsweise ein Probe-Abonnement der lokalen Zeitungsanbieter (AZ und RHZ). Zum Thema Freikarten für den ÖPNV wurde bereits eine Anfrage beim Kreis gestellt, der bisher noch über keine Erfahrungen mit solchen Angeboten verfügt. Die Zeitungen wurden ebenfalls angefragt und haben einem Probe-Abonnement bereits zugesagt. Aktuelles Thema der Projektgruppe ist jedoch das Begrüßungspaket. Dieses soll, neben einem Anschreiben, alle wichtigen Informationen für Neubürger enthalten und nach der erfolgreichen Abstimmung auch die ÖPNV-Freikarte und das Zeitungs-Abonnement beinhalten. Weitere Bestandteile, wie eine Vereinsliste, welche zurzeit aktualisiert wird, Infos zur Jugendpflege der VG und der evangelischen Kirchengemeinde, Informationen über die Kulturwerkstatt in Waldalgesheim oder ein Freigetränk auf einem der zahlreichen lokalen traditionellen Feste, sollen noch beraten und weiterentwickelt werden.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.