Logo VGRN

Die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe investiert 


im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“

Die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe projektiert für den Zeitraum 01/2023 bis 12/2024 die

 

„Erstellung eines Klimaschutzkonzepts und Einsatz eines Klimaschutzmanagers“

 

 

Projektbeschreibung/Ziel:

 

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz soll für den Bereich der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe unter Einsatz eines Klimaschutzmanagers ein Klimaschutzkonzept erstellt werden.

Dabei sollen verschiedene interne und externe Bereiche betrachtet werden, die als Schlüsselfaktoren für die Erreichung der Klimaschutzziele angesehen werden.

 

Die zuwendungsfähigen Kosten belaufen sich auf 195.194 EUR.

 

Förderbewilligung:

 

Der Projektträger Z-U-G hat mit Bescheid vom 06.12.2022, Förderkennzeichen „67K21646“, eine Förderung in Höhe von 146.395 EUR (75 v.H. der zuwendungsfähigen Kosten) ausgesprochen.

Die Zuwendung erfolgt auf Basis der Kommunalrichtlinie (www.klimaschutz.de/kommunalrichtlinie).

 

Gefördert wird das Vorhaben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 

Nationale Klimaschutzinitiative

 

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert die Bundesregierung seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.


Signatur Bundesministerium