Änderung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe;



 

Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe

 

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);

 

Änderung des Flächennutzungsplans der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe –

Ausweisung einer privaten Verkehrsfläche mit der Zweckbestimmung „Parkplatz“ sowie eines Sondergebietes mit der Zweckbestimmung „Hotel Lodges“ im Bereich der Burg Reichenstein in der Gemarkung Trechtingshausen;

Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe hat in seiner Sitzung am 24.03.2021 die Änderung des Flächennutzungsplans der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe im Bereich der Burg Reichenstein in der Gemarkung Trechtingshausen, zur Ausweisung einer gemischten Baufläche sowie von Sondergebieten beschlossen. Dieser Beschluss wurde im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe am 21.04.2021 veröffentlicht.

Der Planentwurf vorgenannter Flächennutzungsplanänderung hat mit dem Entwurf der Planzeichnung, Begründung, Fachbeitrag Artenschutz und Fachbeitrag Naturschutz in der Zeit vom 22.04.2021 bis einschließlich 21.05.2021 im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ausgelegen. Gleichzeitig erfolgte die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB.

 

Im Rahmen der vorgenannten Beteiligung nach den §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB wurde hiernach die Ausweisung auf nunmehr eine private Verkehrsfläche mit der Zweckbestimmung „Parkplatz“ und ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Hotel Lodges“ geändert.  

 

Zur Weiterführung vorgenannter Flächennutzungsplanänderung wird nun die Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bei gleichzeitiger Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB durchgeführt.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass der Entwurf der Flächennutzungsplanänderung (Planzeichnung, Begründung, Fachbeitrag Artenschutz, Fachbeitrag Naturschutz, Geotechnische Beurteilung, Orientierende Umwelt-/abfalltechnische Untersuchungen) zur Ausweisung der vorgenannten Gebiete gemäß § 3 Abs. 2 BauGB während der Dauer eines Monats und zwar vom

 

19.01.2023 bis einschließlich 20.02.2023

 

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-Nahe, Koblenzer Straße 18, Zimmer 208, 55411 Bingen-Bingerbrück sowie bei der Ortsgemeinde Trechtingshausen, Rathaus, Römerstraße 24, 55413 Trechtingshausen, jeweils während der Dienststunden zu jedermanns Einsichtnahme ausliegt.

 

Des Weiteren sind nachfolgend weitere Informationen verfügbar und liegen ebenfalls mit aus:

 

  • Abwägungsübersicht aus der frühzeitigen Beteiligung nach den §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB
  • Stellungnahme der Unteren Naturschutzbehörde (Kreisverwaltung Mainz-Bingen) zur Veränderung des Landschaftsbildes durch den Ausbau des Parkplatzes vom 17.05.2021
  • Stellungnahme der Unteren Naturschutzbehörde (Kreisverwaltung Mainz-Bingen) zum Artenschutz vom 17.05.2021
  • Stellungnahmen der Unteren Wasserbehörde (Kreisverwaltung Mainz-Bingen) und der Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz (SGD Süd) zur Vermeidung der Beeinträchtigung des Morgenbachs sowie zur Einhaltung der 10 m Uferrandlinie vom 17.05.2021
  • Stellungnahme der Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz (SGD Süd) zur Starkregengefährdung des Geltungsbereichs der Lodges vom 17.05.2021
  • Stellungnahme der Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz (SGD Süd) zum Bodenschutz, insbesondere zu etwaigen Altlasten innerhalb des Geltungsbereichs der Lodges vom 17.05.2021
  • Stellungnahme des Forstamt Boppard zu den regionalplanerischen Grundlagen sowie zur Waldumwandlungserklärung vom 18.05.2021

 

 

Der Entwurf der vorgenannten Flächennutzungsplanänderung kann auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe www.vgrn.de (Rathaus/Bauleitplanung/Flächennutzungsplan Änderung Trechtingshausen) eingesehen werden. Auch erfolgt eine Veröffentlichung im Geoportal Rheinland-Pfalz.

 

Der Geltungsbereich vorstehender Flächennutzungsplanänderung ergibt sich aus dem nachstehenden, unmaßstäblichen Entwurf der Lageübersicht.



 

 

 

 Verbandsgemeindeverwaltung

             Rhein-Nahe

55411 Bingen 28.12.2022

Karl Thorn

Bürgermeister