Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe


Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
Änderung des Flächennutzungsplans der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe – Ausweisung einer gemischten Baufläche sowie von Sondergebieten im Bereich der Burg Reichenstein in der Gemarkung Trechtingshausen  
a)    Bekanntmachung des Änderungsbeschlusses
b)    Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB


Zu a): Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe hat in seiner Sitzung am 24.03.2021 die Änderung des Flächennutzungsplans der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe zur Ausweisung einer gemischten Baufläche sowie von Sondergebieten im Bereich der Burg Reichenstein in der Gemarkung Trechtingshausen beschlossen. Dieser Änderungsbeschluss wird hiermit gemäß § 1 Abs. 8 BauGB i.V.m. § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Zu b): Des Weiteren hat der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe in seiner Sitzung am 24.03.2021 beschlossen, für o.a. Flächennutzungsplanänderung die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen.
Es wird hiermit darauf hingewiesen, dass die o.a. Flächennutzungsplanänderung (Planzeichnung, Begründung, Fachbeitrag Artenschutz und Fachbeitrag Naturschutz)  während der Dauer von 1 Monat und zwar vom

22.04.2021 – 21.05.2021 (einschließlich)

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-Nahe, Koblenzer Straße 18, Zimmer 208, 55411 Bingen-Bingerbrück sowie bei der Ortsgemeinde Trechtingshausen, Rathaus, Römerstraße 24, 55413 Trechtingshausen, jeweils während der Dienststunden zu jedermanns Einsichtnahme ausliegt. Während der Auslegung besteht die Möglichkeit der Äußerung und Erörterung. Stellungnahmen / Anregungen zu der geplanten Änderung können schriftlich oder zur Niederschrift während der Auslegungsfrist vorgebracht werden.

Die Einsichtnahme kann, aufgrund der momentanen Covid-19-Situation, nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung bei der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe (Telefon 06721/304-233 oder 06721/304-234) bzw. bei der Ortsgemeinde Trechtingshausen (Telefon 06721/6167) erfolgen.

Während der Auslegung können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden; wobei nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitplanung unberücksichtigt bleiben können.

Der Entwurf zu der o. a. Flächennutzungsplanänderung (Planzeichnung, Begründung, Fachbeitrag Artenschutz und Fachbeitrag Naturschutz) kann auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe www.vgrn.de (Rathaus/Bauleitplanung/Flächennutzungsplan Änderung Trechtingshausen) eingesehen werden. Auch erfolgt eine Veröffentlichung im Geoportal Rheinland-Pfalz.

Die Geltungsbereiche vorgenannter Flächennutzungsplanänderung ergibt sich aus folgendem unmaßstäblichen Kartenausschnitt.



Verbandsgemeindeverwaltung
             Rhein-Nahe
55411 Bingen, 12.04.2021

Karl Thorn
Bürgermeister