Naturschutzbeauftragter
Joachim Jacobs.jpg

Joachim Jacobs

Seit dem 01.01.2001 ist Joachim Jacobs, Revierleiter des Forstreviers Oberheimbach (Gemarkungen Bacharach, Breitscheid, Manubach, Niederheimbach, Oberdiebach und Oberheimbach), neuer Naturschutzbeauftragter der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe. Die Aufgaben von Herrn Jacobs in seiner Funktion als Bindeglied zwischen Naturschutzverbänden, Verbandsgemeinderat, Ausschüssen, Verwaltung und Bürgern sind sehr vielschichtig. Herr Jacobs wird in ehrenamtlicher Funktion beratend z.B. bei Flächennutzungs- und Landschaftsplänen mitwirken, sowie auf Wunsch der Ortsgemeinden auch bei der Erstellung von Bebauungsplänen, Begrünungsvorhaben und Dorferneuerungsmaßnahmen und im Rahmen von Planfeststellungsverfahren als Berater der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe mitwirken. Herrn Jacobs beratende Worte werden künftig in den Fachgremien die ein oder andere Entscheidung mit beeinflussen.


Die Schwerpunkte, die sich Herr Jacobs gesetzt hat, sind, dass Kinder und Jugendliche für die Natur sensibilisiert werden, dass deren Umweltbewusstsein gefördert wird, dass z. B. die Idee mit den Waldklassenzimmern in Weiler und in Waldalgesheim auch in den anderen Gemeinden ermöglicht wird. Ein weiterer Punkt ist das Öko-Konto; hier sollen die Kommunen im Gegenzug zur Versiegelung von Flächen Ausgleichsflächen zur Verfügung stellen. Desweiteren sieht Herr Jacobs durch Umwelt- und Projekttage an den Schulen eine weitere Möglichkeit, mit Jugendlichen ins Gespäch zu kommen.

Sprechzeiten des Naturschutzbeauftragten: am ersten Montag eines Monats von 16:00 bis 17:00 Uhr

Gebäude der Verbandsgemeindeverwaltung
Koblenzer Straße 18
2.OG, Zimmer 202
55411 Bingen-Bingerbrück

Von montags bis freitags erreicht man ihn unter:

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.